Der Bauernteller – cultura #3

Seit November 2519 gibt es im Pahragrauer Nationalblatt die Rubrik „cultura“. In der dritten Folge wird geklärt, was der Bauernteller ist.

bauernteller

Verfasst von cultura Redaktion


Unser ausländischer Tourist ist gerade in Überhausen unterwegs. Überhausen ist eine Stadt im Norden Pahragraus. Übrigens findet in der Stadt 2521 die Nationalausstellung in Pahragrau statt. Unser Tourist steht nun vor dem Gestüt Normande. Als die Stadt gegründet wurde, gab es viele solcher Gestüte. Im Zentrum gab es sogar ein Hauptgestüt, wo Feste, Bürgerversammlungen und anonitische Veranstaltungen stattfanden. Übrigens war die Stadt bis 2252 svalisch. Ein Pferdegeruch steigt unserem Touristen in die Nase. Ja, das Gestüt Normade ist noch in Betrieb. Nicht nur für Behinderte bietet es gerechte Therapien an, sondern auch für Kinder und Erwachsene.

Aber unser Tourist hat Hunger. Von Pferdenäpfel kann er sich nicht ernähren. Gut, dass gerade ein Bus vorbei kommt. Dieser fährt gleich ins Zentrum der Stadt. Er fährt an der 2511 errichteten Stadthalle vorbei. Der Bus hält am Hauptmarkt. Ein großer Markt. Hier kann man sich leicht verirren… Unser Tourist schaut sich um. Er schlendert durch den Markt. Hier gibt es alles! Klamotten, Lebensmittel,… ah! Ein Stand mit leckeren pahragrauschen Gerichten. Er schaut auf das Schild mit den Lebensmitteln.

Neben Fisch- und Gemüsegerichten gibt es hier den Überhausener Bauernteller. Überhausener Bauernteller?! Was ist denn das? Dieses Gericht ist nur regional bekannt. Unser Tourist kratzt sich an der Stirn. Er hat das noch nie gegessen. Mit Mut bestellt er eine Portion. Die freundliche Verkäuferin bereitet es ihm zu. Nach dem Bezahlen, ja, an Marktständen muss man in Pahragrau gleich bezahlen, geht er zum nächsten Tisch. Mal schauen, was da drauf ist. Ein Spiegelei, zwei Stücke Brot, Bohnen und Nudeln. Und leckere Soße. Manchmal sind sogar Käfer und Pflanzen drin. Diese sind weit verbreitet in der pahragrauschen Küche. Aber nein, bei ihm sind keine drin. Nach dem ersten Bissen… schmeckt eigentlich ganz gut! Das Spiegelei ist lecker, das Brot saftig, die Bohnen schmackhaft und die Nudel mit Soße eine super Kombination! Unser Tourist schmunzelt: „Das wäre doch was für Zuhause!“

In Kürze


Der Überhausener Bauernteller ist ein regionales Gericht aus mind. einem Spiegelei, mind. einem Brotaufschnitt mit Bohnen. Auch wird es oft mit Eiernudeln, Käfern und Pflanzen gegessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.