Whymant – Murabisch

Whymant, oder auch Himont, Himånt, ist die Sprache, die in Murabien vorherrscht. Da sie überall auf Murabien verbreitet ist, bezeichnet man sie oft auch als flächengrößte Sprache der Welt. Sie gehört zu den Sinthischen Sprachen, und ist mit dem Sinth teilweise gegenseitig verständlich. Jedoch basiert ein Großteil von Grammatik, Vokabular und Aussprache auf dem Kanabischen, sodass es als Kanabisch-Sinthisches Kreol eingestuft werden kann. Im Westen Murabiens, dem FRNX-Teil, insbesondere um Lüderitz herum, ist der Kanabisch-Anteil sehr stark, im Osten, also in Aumen, schwächer. Es ist schwer, Whymant als einheitliche Sprache zu beschreiben, da es zahlreiche Varianten und Übergänge gibt.

Phoneme

Buchstabe Aussprache
a [a]
ay [aj]
b [b]
d [d]
e [ə]
ê [e]
ey [εj]
f [f]
g [g]
h [h]
i [i]
k [k]
l [l]
m [m]
n [n]
o (auch: å) [ɔ]
ô [o]
p [p]
r [R] (deutsches r; in Aumen am Silbenende oft auch wie englisches r)
s [s]
sh [ʃ]
t [t]
th (auch ð) im Westen [ð] im Osten [θ]
v [v]
y [j]

Grammatik

Substantive

Substantive haben kein Geschlecht. Sie können im Singular, Dual oder Plural stehen. Sie können bestimmt oder unbestimmt sein.

Der bestimmte Artikel lautet t‘ – er kann zu te erweitert werden, um die Aussprache zu erleichtern. Der unbestimmte Artikel lautet e.

Der Dual wird mit -ne bzw. -ene gebildet (letzteres, wenn das Wort im Singular auf Konsonant endet), der Plural mit -r bzw. -er (nach derselben Regel).

Beispiele:

kôr – Herr, Meister (sth.: cyr) Bestimmt Unbestimmt
Singular t’kôr e kôr
Dual t’kôrene e kôren
Plural t’kôrer e kôrer
aho – Wanderer (sth. arha) Bestimmt Unbestimmt
Singular t’aho e aho
Dual t’ahone e ahone
Plural t’ahor e ahor

Verben

Verben können vier Zeitformen haben: Habitativ (Gewohnheiten, Allgemeine Fakten, Hintergrundinformationen), Präteritum, Präsens, Futur.

Futur und Habitativ sind vom Grundstamm abgeleitet, Präsens und Futur vom Nebenstamm.

Der Nebenstamm wird gebildet, indem der Grundvokal des Grundstamms abgewandelt wird.

Vokal im Grundstamm Wird im Nebenstamm zu folgendem:
a ay
o ay
i ey
e ê
ay, ey, ô bleibt!

Habitativ gleicht dem Grundstamm, im Futur muss er durch -esh erweitert werden.

Das Präteritum gleicht dem Grundstamm; wenn dieser jedoch mit dem Nebenstamm identisch ist, erweitert es ihn durch -lo. Präsens erweitert durch -e (-em falls ein Vokal folgt).

Imperativ wird durch anhängen eines -o gebildet.

Für den Konjunktiv verwendet man das Hilfsverb hon und die gewünschte Zeitform.

Beispiel

Whymant Deutsch Form
yo sot ich stelle für gewöhnlich hin Habitativ à Grundstamm!
yo sotesh ich werde hinstellen Futur à Grundstamm+esh
yo sayt ich stellte hin Präteritum à Nebenstamm
yo sayte(-m) ich stelle jetzt hin Präsens à Nebenstamm+e(-m)
soto! stelle hin! Imperativ à Grundstamm+o
yo hon sayte ich würde hinstellen Konjunktiv Präsens à hon+Präsens
yo hon sayt ich hätte hingestellt Konjunktiv Präteritum à hon+Präteritum
Whymant Deutsch Form
yo tvêr ich brauche Habitativ à Grundstamm
yo tvêresh ich werde brauchen Futur à Grundstamm+esh
yo tvêrlo ich brauchte Präteritum à Nebenstamm+lo
yo tvêre(-m) ich brauche genau jetzt Präsens à Nebenstamm+e(-m)
tvêro! brauche! Imperativ à Grundstamm+o
yo hon tvêre(-m) ich würde brauchen Konjunktiv Präsens à hon+Präsens
yo hon tvêrlo ich hätte gebraucht Konjunktiv Präteritum à hon+Präteritum

Pronomen

Deutsch Whymant Possessivpronomen
ich yo/al ali
du êf êfi
er ey sin
sie key sin
es tet sin
wir vey shôner
ihr êfer shôr
sie (Pl) shem shemi
was cil cili
wer cal cali
der (Relativpronomen) to

Das Pronomen der ersten Person Singular ist yo, wenn es vor, al, wenn es hinter dem Verb steht.

Satzbau

Generell gilt die Folge: Subjekt-Verb-Objekt. Wenn es kein Objekt geben kann (wie beim Wort fallen), steht das Subjekt hinter dem Verb, wodurch der Satzbau O-S entsteht.

  • yo paydem ey – ich+stürzen+ er – ich stürze ihn
  • ey paydem al – er+stürzen+ich – er stürzt mich
  • paydem al – stürzen+ich – ich stürze
  • paydem ey – stürzen+er – er stürzt