Königreich Graufurd

 

Flagge.png Kleines Wappeni
Hauptstadt Graufurd-Stadt
Regierungssitz Grenten
Staatsform Konstitutionelle Monarchie
Regierungsform Parlamentarisch-Konstitutionell
Regierungschef Lord-Kanzler Oreton Markulus
Staatsoberhaupt König Teskalon I.
Amtssprache Gaffdisch
Fläche 360.193 km²
Einwohnerzahl 26.160.000
Das Königreich Graufurd (Gaffdisch: Koeinegdri Graduf) ist ein souveräner Staat auf Akronor. Das Königreich kann auch verkürzt als „Graufurd“ bezeichnet werden.
Er wird von dem König, sowie einer Gewählten Volksvertretung (Den Abgeordneten und der Reichsregierung) regiert. Aktuell ist König Teskalon I. seit 11  Jahren Staatsoberhaupt und Lord Kanzler Oreton Markulus in seiner dritten Amtsperiode Regierungschef.
Das Königreich ist ein Bund aus den drei Teilländern: Graufurd, Uldbach und Niederstossen. Sowie zwei kleinen Inseln an der Küste des Reiches

 

Politik und Regierung

Die Regierung Graufurds setzt sich aus dem Abgeordnetenhaus, sowie dem Kabinett zusammen. Alle 2 Jahre findet eine Abgeordneten-, sowie Lord-Kanzlerwahl in Graufurd statt.

-Der Lordkanzler-

Der Lord-Kanzler ist der Regierungschef Graufurds. Er ist mit einer Absoluten Mehrheit zu wählen. Sollte diese in 2 Wahlgängen nicht erreicht werden, wird im Dritten nur eine einfache Mehrheit benötigt. Mindestens sind aber immer 20% der Stimmen zu erreichen.

Wahlergebnisse der 3. Wahl (Aktuell)

Lord-Kanzlerwahl

1. Wahlgang
Kelian Marsenfeld (Freie Bürger) = 23%
Lukeras Nicsol (Kanteran) = 9%
Oreton Markulus (Monakâ) = 37%
Michrael von Ârtendé (Unabhängiger) = 31%
2. Wahlgang
Kelian Marsenfeld (Freie Bürger) = 17,1%
Oreton Markulus (Monakâ) = 51.8%
Michrael von Ârtendé (Unabhängiger) = 31,1%
3. Wahlgang (Entscheidung)
Oreton Markulus (Monakâ) = 63.2%
Michrael von Ârtendé (Unabhängig) =36.8%

– Die Regierung –

Die Regierung setzt sich hauptsächlich aus dem Lord-Kanzler und seinem Kabinett zusammen. Ebenso wird der König offiziell als beratenes Mitglied in der Regierung mit angesehen.
Sie leitet die Staats- und Regierungsgeschäfte, sowie die Diplomatie des Königreiches. Mit Beschlüssen und Anträgen nehmen sie Einfluss auf die Politik Graufurds.
Kein Gesetz wird ohne Unterschrift des Königs erlassen. Verfassungsänderungen benötigen eine 2/3 Mehrheit des Parlaments sowie die Unterschrift des Lord-Kanzlers, sowie die des Königs.

– Das Königshaus –

Seit an die hundert Jahren hat sich das Haus von Maar-Reichsfeld durchgesetzt und haben die Regierungsgeschäfte übernommen. Das Haus geht auf die beiden großen Lokalhäusern Maar und Ohwle-Reichsfeld zurück, welche einst einen Groll hegten und das Land mit Kriegen überhäuften. Erst mit Mühe konnte Frieden geschaffen werden. Dies ist mit der Staatshochzeit des Hauses Maar und Reichsfeld geschehen. Dieses setzte sich mit der Zeit durch und konnte die Länder einen und das Königreich ergründen.
Bis zu dem Vater von Teskalon I. war Graufurd eine Absolute Monarchie. Erst Teskalon hat eine Verfassung eingeführt und gibt den Bürgern nun mehr Macht und Entscheidungsgewalt. Teskalon ist Freund eines Demokratischen Systems und hat Bemühungen die Bürger und den König als Legislative und Exekutive Macht zu vereinen, und dabei aber seine Macht nicht vollständig aufzugeben.

– Militär –

Das Königliche Kriegs und Verteidigungsheer  ist das Staatsmilitär des Königreichs Graufurd. Dieses untersteht dem Minister für Krieg- und Verteidigung. Im Verteidigungs- und Kriegsfall geht der Oberbefehl an den König über. Dem Heer gehören Marine, Heer und Luftwaffe an.

Advertisements