NN18 ist erschienen!

Es ist mir eine besondere Ehre, mitteilen zu dürfen, dass das die 18. Ausgabe des NN nun erschienen ist. Im Namen der Redaktion bitte ich um Entschuldigung wegen der leichten Verzögerung unseres Releases. (Mehr Informationen dazu finden Sie auch in dieser Ausgabe)

Erfreuen dürfte, dass diese Ausgabe mit einer Länge von 12 Seiten ein schönes Leseerlebnis garantiert! Diese Ausgabe dreht sich hauptsächlich um politische Themen etwa der anstehenden Wahl eines neuen Presidenten der Karpatischen Union. Auch an interpolitischen Debatten wurde nicht gespart: Sowohl die DVD als auch die Trance Nation machen leichte Andeutungen, mit dem IADN zu kooperieren…

Hier geht es direkt zum Portal des Norsbrôker Newsblättle!

Neuzugänge bei Ultos

Wir freuen uns sehr, zwei neue Staaten in der Internationalen Assoziation Virtueller Nationen begrüßen zu dürfen. Zuletzt beigetreten sind die Reichsrepublik Wotania sowie die Republik Polyessia. Eine feste Position in der Weltkarte steht für beide Staaten noch aus, wird aber in Kürze beschlossen. Wir hoffen auf konstruktive Zusammenarbeit!

image(2)

Die Zeit läuft! NN17 & Einheiten

Nicht nur ist letztens die 17. Ausgabe des wie immer sehr informativen Norsbrôker Newsblättle erschienen, sondern auch eine genaue Ausarbeitung vieler in der Wissenschaft nötigen Einheitensysteme: siehe hier

Dazu gehören unter anderem Längen, Massen, Ladung, Stoffmenge und Winkel, sowie Temperatur (für Wissenschaftler benötigt beginnend am 0-Punkt, im Gegensatz zur Eliaskus Skala in °E). Auch die Zeit ist erklärt und tickt sogar per JavaScript im Browser!

Viel Spaß beim Lesen!

NN15 und NN16 erschienen

Diesmal exklusiv gleich als Double Whooper: Die letzten NNs sind beide im April diesen Jahres erschienen – darin die übliche abwechslungsreiche Kombination aus Politik, Wirtschaft, Natur & Technik, Panorama, Wirtschaft und Sport. Mit dabei:

  • Gründung eines neuen Raumfahrtbündnisses der Asgarden-Staaten
  • Gespräche zwischen dem Staatenbund Karpatischer Staaten und der Internationalen Assoziation Demokratischer Nationen
  • Nachfolge von ITUF-Generalsekretär Joshua Mislinski
  • Entdeckung neuer Pflanzen in Amranien sowie auf Kar-Dong

Es freut mich, Ihnen wieder zwei qualitativ hochwertige Ausgaben des NN’s anbieten zu können, und wünsche viel Freude beim Lesen!

Ultisches Komitee vom Roten Brett

rotes-brett
Flagge des UKRB – Rotes Brett auf weißem Grund

Eine ausschliesslich humanitäre internationale Organisation  ist das Ultische Komitee vom Roten Brett (UKRB). Dieses wurde 2235 nach dem Ende der gertanesischen Kriege in Gulm gegründet. Es hat die Aufgabe, die Einhaltung der Gulmer Konventionen ultosweit zu überwachen. Seine Mission ist der Schutz des Lebens und der Würde der Opfer von Kriegen und innerstaatlichen Konflikten. In den Gulmer Konventionen wurde dem UKRB die Überwachung der Einhaltung des humanitären Völkerrechts übertragen.

Minto_Telemma
Minto Telemma
MignorParalonde
Mignor Paralonde

Es wurde auf Initiative des Bamberger Militärarztes Minto Telemma (Bild links) gegründet, sein Präsidium – das oberste Organ des UKBR – besteht auch nach über 280 Jahren immer noch aus maximal 15 Mitgliedern. Seit 2509 ist Mignor Paralonde (Bild rechts) Präsident des UKRB.

Jeder Staat auf Ultos hat eine eigene nationale Gesellschaft. Allen Gesellschaften gemeinsam ist die Flagge mit dem roten Brett auf weißem Grund. Ausnahmen gibt es bei einigen karpatischen Staaten (rote Sanduhr auf weißem Grund) sowie in der UAF (roter Kelch auf weißem Grund). Der Dachverband hat seinen Sitz nach wie vor in Gulm. Er unterstützt die Entwicklung Nationaler Gesellschaften sowie den Ausbau ihrer Dienste zugunsten der am meisten Schutz- und Hilfebedürftigen. Und er koordiniert die internationale Hilfe der nationalen Rotbrett-, Rotsanduhr- und Rotkelchgesellschaften im Fall von Natur- und technischen Katastrophen und fördert nationale Katastrophenschutzprogramme.

Stellungnahme zu OIK und CartA

Unabhängig von den Kartenorganisationen OIK und CartA haben wir mit Ultos eine vollkommen neue Plattform für Virtuelle Nationen erschaffen. Unser Ziel ist dabei primär, eine Möglichkeit für Erschaffer von Virtuellen Nationen (VNs) zu bieten, auch mit anderen Staaten in Dialog zu treten und zu interagieren. OIK und CartA sind Organisationen, bei denen  Mikronationen Mitglied werden können, trotz einer Aufnahme aber weiterhin als Einzelprojekte unabhängig und isoliert voneinander existieren. Die Internationale Assoziation Virtueller Nationen „Ultos“ (kurz IAVNU) ist genau umgekehrt aufgebaut: Hier steht das gemeinsame Projekt im Vordergrund, die Erschaffung und Simulation des Planeten „Ultos“. Auf Basis dieses Projektes erstellen die Mitglieder eigene Staaten, Sprachen und Religionen. Der Lauf der ultischen Geschichte wird fortlaufend weiter ausgearbeitet, um ein harmonisches Gesamtbild zu zeigen. Bei Ultos steht also der Dialog und das Zusammenspiel der einzelnen Virtuellen Nationen im Vordergrund. Dies sieht man auch an der gemeinsamen Zeitung, dem Norsbrôker Newsblättle.

Jede Menge Neuland und NN14 ;)

Just soeben ist das NN14 erschienen – Genau ein Jahr nach dem NN01, der allerersten Ausgabe des Norsbrôker Newsblättles. In der diesmonatigen Ausgabe berichten wir unter anderem vom überraschenden tragischen Abbruch der Verhandlungen in Orzak. Das NN14 kann hier direkt online im Browser gelesen werden.

HelG hat sich darum gekümmert, die ultische Musikkultur etwas aufzubessern, und deshalb gibt es jetzt einen umfangreichen Artikel über Dunkelmond, den rennomiertesten Tech & Trance Club und gleichzeitig erfolgreichstes Label des Planeten. Vielen Dank dafür!

DunkelmondLogo

Eine weiteres Update der vergangen Tage ist die überarbeitete Verfassung der FRNX, welche auf der frisch überarbeiteten Politik-Seite mitsamt Erläuterungen zu Exekutive, Legislative, Judikative, Medien, Lobbyismus und Parteiensystem eingesehen werden kann.

Verfassung der FRNX

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen und stöbern, und wenn ihr Fragen habt, Lob oder Tadel, kontaktiert uns bitte über facebook oder per Mail: info@ultos.de

Euer Team ULTOS!