PPpP

Die Peter Partei patriotischer Pförtner (PPpP) ist eine der fünf „Planparteien“, welche am 20.VIII.2515 mit Einführung der Demokradiktatur von Alfons Gularsk berufen wurde. Seither stellt sie dem Parlament 50 Abgeordnete, die über politisch relevante Themen debattieren.

Logo der Peter Partei patriotischer Pförtner
Logo der Peter Partei patriotischer Pförtner

Die PPpP ist eine rechtsorientierte Partei, die ein bisschen „krass drauf ist, was Tourismus oder gar Zuwanderungspolitik angeht“ (Gularsk) Sie sperrt sich gegen jegliche Zuwanderung und ist gewillt die Kultur und Einheit der Trance Nation zu wahren. Alles was diese in Frage stellt, lehnt die Partei ab. In ihrem Wahlkatalog steht:

1. Position des Direktors

Der Direktor hat die Vollmacht im Notfall unsere Kultur zu verteitigen. Er hat jedes Recht auf sein Amt, solange er auf unser Land schwört.

2. Zuwanderungspolitik

Zuwanderungspolitik ist ein heikles Thema. Generell sollte gelten: Es darf nur einwandern, wer uns reich macht und der unsere bestehende Kultur nicht ändern will/kann. Jegliche Einflüsse von anderen Staaten können zu Gewaltstraftaten in unserem Land führen

3. Strafgesetz für Touristen und Zuwanderer

Jeder der oben genannten Personengruppen sollte bei egal welcher Straftat mit der Höchststrafe bestraft werden.

4. Förderung von Kultur

Die Kultur und der Kulturraum der Trance Nation ist einmalig und sollte in jeder Form geschützt und gefördert werden. Stipendien an Kunst- und Design-hochschulen sollen kostenlos sein, alles andere würde die Einheit unserer Kultur gefährden.

5. Internationale Bündnisse

… waren eine ganz schlechte Idee und sollten so schnell es geht rückgängig gemacht werden. Der Einfluss, der von ausländischen Kulturräumen ausgehen kann ist zu groß und stellt nach wie vor eine große Gefahr dar

Jeder Abgeordnete und jedes Parteimitglied dieser Partei ist verpflichtet, sich der „uneinstimmung mit allen Punkten des Katalogs“ zu verpflichten, da die Partei den Staatlichen Auflagen voll und ganz widerspricht.

 

Wahlsprüche:

Von Vanille bis zum Apfeltee finden wir alles ganz OK.

(Kulturgefährdende) Ausländer raus!

(kultur) Grenzen schließen.

Advertisements