Gezwungene Einheit (GE)

Die Gezwungene Einheit (GE) ist eine der fünf „Planparteien“, welche am 20.VIII.2515 mit Einführung der Demokradiktatur von Alfons Gularsk berufen wurde. Seither stellt sie dem Parlament 50 Abgeordnete, die über politisch relevante Themen debattieren.

Logo der Gezwungenen Einheit
Logo der Gezwungenen Einheit

Die GE ist eine konservative Partei. Sie ist eine von Gularsk so genannte „Ja-Sager Partei“ und soll einheitlich und wie aus einem Munde jedem Antrag zustimmen, die die Ansichten und Meinungen Gularsk widerspiegeln. Im Parteikatalog der gezwungenen Einheit wurde von Gularsk verfasst:

 

1. Über den Direktor

Der Direktor ist die höchste Position des Staates er hat die Aufgabe den Staat zu schützen. Folglich ist, zum wohl des Staates seine Position nicht anzuzweifeln.

 

2. Steuern und Finanzielles

Die Aktuelle Steuerpolitik in der Trance Nation und im SKS ist die einzige Möglichkeit die Angelegenheiten des Staates zu finanzieren. Sie ist nicht in Frage zu stellen. Steuerhinterziehung kann als Verrat an den Staat gesehen werden und soll so mit der Höchststrafe (Pellen von Pellkartoffeln) bestraft werden.

 

3. Rente

Die Rente ist absolut überflüssig, jeder Mensch ist arbeitsfähig. Kein Mensch ist faul. Das Rentenalter soll auf 480 Jahre erhöht werden.

 

4. Systempolitik

Man muss damit rechnen, dass alles nach einem System abläuft. Die investierung in die Erforschung eines Lebensalgorithmus zur Ergründung jeglicher menschlicher intelligenz ist lohnenswert und sollte nicht aufgehalten werden.

 

5. Raumfahrt

Ist 315 mal geil.

 

Die GE zählt zu den Lieblingsparteien von Gularsk, hat aber im Endeffekt genauso wenig zu sagen wie alle anderen Parteien auch.

 

Wahlsprüche:

Gemeinsam zwingen wir uns gegenseitig!

Kein Zwang ist illegal!

Advertisements