Jakantar

 

Flagge JakantarFlaggeVersuchhistorisch
Hauptstadt Iakuttse
Einwohner 39.452.000 (Stand 2518)
Fläche 361.638 km²
Staatsform Iubitstische Diktatur
Amtssprache Illmerisch
Staatsreligion Iubitismus
Währung ‚Iak‘
Jakantaraufweltkarte
Position auf der Weltkarte

Jakantar wird von einer religiösen Diktatur beherrscht, die aufgrund ihrer Ziele und Ideale demokratische Strukturen aufweist. Ziel des Iubitismus und somit auch des Staates ist es, das ‚Reich Gottes‘ einzuläuten. Um dieses Ziel zu erreichen, muss ein möglichst perfekter Staat geschaffen werden. (Perfekter Staat meint hier würdevolle vollkommene Zufriedenheit aller dort lebenden Menschen) Da im Iubitismus gelehrt wird, dass Unvollkommenheit menschlich, ja sogar ein Geschenk Gottes ist, weiß jeder, dass es nicht möglich ist einen perfekten Staat zu schaffen. Erst das Streben nach Vollkommenheit gibt den Menschen ein Ziel und ihrem Leben einen Sinn.

Jakantar wird halb maschinell, halb menschlich verwaltet. Die höchste Position in der Regierung ist der Iubituff, der gleichzeitig das religiöse Oberhaupt ist. Der aber in Wirklichkeit hauptsächlich agierende Teil der Regierung, ist der maschinelle Teil, der durch einen speziellen Algorithmus, auch ‚göttlicher Algorithmus‘ genannt, geleitet wird.

Im Iubitismus ist Unvollkommenheit, menschliche Unvollkommenheit, sehr wichtig. Auf der Flagge ist deshalb das Zeichen für Unvollkommenheit zu sehen. Die Rote Farbe, steht für das Leben, das menschliche Leben und somit für menschliche Unvollkommenheit. Die Sonne steht für die Erleuchtung die Jakantar Ultos bringen wird.

In einer alten Legende heißt es: ‚Wenn alle Menschen in unserer Gemeinschaft zufrieden sind, vollkommen zufrieden, wie man es sich selbst im Paradies nicht ausmalen könnte, kommt das Reich Gottes. Das Strahlen des Glücks in Jakantar wird alle Menschen erreichen. Die gesamte Welt wird die Überlegenheit unseres Staatssystems erkennen und wenn jeder Mensch diesen nahezu vollkommen perfektionierten Staaten angehört, wird die göttliche Kraft wieder auf der Erde walten. Das Zeichen der Unvollkommenheit wird verschwinden und der Tod selbst wird besiegt sein.‘

PicsArt_06-08-09.15.24
Künstlerische Darstellung des Strahlens von Jakantar auf Ultos

Bevölkerungsverteilung mw Jakantar

Bevölkerungsverteilung intersexuelle Jakantar

Iubitistische Diktatur

Geschichtlicher Hintergrund

Um zu verstehen ‚Was‘ die Iubitistische Diktatur ist muss man sich, zumindest den letzten Abschnitt der Geschichte von Jakantar anschauen. Schon immer war das Land sehr religiös geprägt. Meistens herrschten vor allem übliche Versionen von Diktaturen mit demokratischen Zügen vor, die aber regelmäßig überarbeitet wurden, sodass die Diktatur oft nicht nur von einer Person sondern oft auch von gewählten Räten umgesetzt wurde. Über die Entstehung der Iubitistischen Diktatur existiert folgende Geschichte:

‚Die Einführung der modernen Elektronik war noch keine 50 Jahre jung, als es zu einem Wunder kam. Ein Mann namens Iussuf wurde ausersehen eine göttliche Präsenz in sich aufzunehmen. Lauter unerklärliche Dinge geschahen, bis zu dem Tag an dem sich Iussuf für 265 Tage in einem Raum mit einem Computer einschloss. Dort schuf er einen göttlichen lernenden Algorithmus, der die Kontrolle über einen Teil des Staats übernehmen sollte.

Kurz darauf nahm sich Iussuf das Leben. Angeblich weil er das Fehlen der göttlichen Präsenz nicht ertragen konnte und das Geheimnis des Algorithmus mit ins Grab nehmen wollte, man sollte allerdings wissen, dass verschiedenste Arten von Drogen in Jakantar schon immer gefördert wurden, sofern sie nicht zu gefährlich waren. Iussuf nutzte neben diversen anderen Substanzen regelmäßig Methamphetamin, welches in Jakantar mittlerweile als gesundheitsschädlich eingestuft wird, aber aufgrund der Geschichte und hautreinigenden Wirkung immer noch gerne bei rituellen Waschungen dem Wasser beigesetzt wird.

Wie auch immer. Ab da kam es zu einer Spaltung des Iubitismus. Es gab solche, die an den Algorithmus glaubten und solche, die ihn strikt ablehnten, oft mit der Begründung, dass menschengemachtes ja gar nicht perfekt sein kann. Und tatsächlich war der Algorithmus nicht perfekt, denn er konnte einerseits nicht den ganzen Staat vollkommen leiten, andererseits hatte Iussuf auch in einem Anflug geistiger Umnachtung oder göttlicher Genialität dem Algorithmus einen schrägen Sinn für Humor mitgegeben, sodass mit 1% Wahrscheinlichkeit ein Vorschlag oder eine Anordnung zu vernehmen ist, die den Eindruck erweckt, aus den sinnfreisten Kommentaren im Internets zusammengewürfelt zu sein. Dadurch entstand übrigens dann eine ganze Horde Gelehrter, die sich nur mit der Deutung und Aufzeichnung solcher Kommentare beschäftigte. Nach einem besonders brutalen Krieg der beiden Fronten, bei dem das Konzept der Gehirnwäsche heranreifte, siegte schließlich die Seite, die den Algorithmus anerkannte. Nach einer gewissen Eingewöhnungsphase entstand das Jakantar, das wir heute kennen.‘

Regierung

Praktisch funktioniert die Regierung meistens so: Das religiöse Oberhaupt, auch Iubituff genannt, stellt dem staatslenkenden Algorithmus eine Frage zu einer Situation. Der Algorithmus bewertet alle möglichen Reaktionen, die in der bisherigen Geschichte weltweit auf dieses Problem gezeigt wurden und zusammen mit dem Iubituff wird dann entschieden, welcher Weg eingeschlagen wird. Falls es bisher keine zufriedenstellende Lösung gab, darf der Iubituff mithilfe des Maschinenrats eine Lösung erarbeiten. (Eigentlich befragt der Algorithmus viel öfter den Iubituff, wie in einer Situation verfahren werden soll, als umgekehrt, aber um den Nachbarstaaten den Schrecken zu nehmen, wird es meist so erzählt) Der Algorithmus und der Maschinenrat setzen dann die beschlossenen Maßnahmen um.

Iubituff

Der Iubituff ist sowohl politisches als auch religiöses Oberhaupt von Jakantar. Er hat  den Vorsitz bei allen wichtigen politischen Beratungen und darf, wenn er bei einer Beratung nicht dabei sein kann, seinen Stellvertreter selbst bestimmen. Die wichtigste Aufgabe des Iubituff ist neben der Regierung die Repräsentanz nach außen. Darum ist neben vielen anderen Wahlkriterien das Auftreten und die rein äußerliche Erscheinung des Iubituff wichtig.

Der Iubituff wird in drei Wahlgängen gewählt. Erst wählen die Menschen aus, welche der Kandidaten für sie infrage kommt. Dann wählt der Algorithmus unter diesen Kandidaten die aus, die das geeignete psychische Profil und diverse weitere mysteriöse Kriterien aufweisen. In der dritten Wahl wird dann der Iubituff bestimmt. Der Algorithmus und die Bevölkerung besitzen dabei das gleiche Stimmgewicht, allerdings gibt auch der Algorithmus nicht einfach dem besten Kandidaten 50% der Stimmen, sondern berechnet die Eignung in Prozent und Wahrscheinlichkeit. Falls es in den ersten beiden Wahlen zum Ausschluss bestimmter Kandidaten kam, kann mit einer bestimmten Mehrheit theoretisch auch ein zuvor ausgeschlossener Kandidat teilnehmen.

Jeder Iubituff muss, um gewählt werden zu können, ein Selbstporträt erstellen. Dieses Selbstporträt soll ihre Persönlichkeit widerspiegeln. Es darf sowohl am Computer als auch mit einfachen Stiften oder gänzlich anderen unkonventionelleren Methoden erstellt werden.

Zurzeit (Stand 2518) ist Yaas Mihn Iubituff von Jakantar und ist schon seit ganzen 4 Jahren an der Macht.

Iubituff1
Selbstporträt von Iubituff Yaas Mihn

Der Iubituff behält sein Amt so lange, wie er den Anforderungen gerecht wird. Dafür werden einerseits regelmäßig spezielle Einstellungs- und Gesundheitstest gemacht, andererseits kann auch die Bevölkerung den Iubituff aus dem Amt entheben, sobald eine bestimmte Grenze an Unzufriedenheit erreicht wird (die wird vom Algorithmus ermittelt). Bis zur Wahl des nächsten Iubituff regiert dann der Algorithmus unter Aufsicht des Iurats weiter.

Sollte der Algorithmus seine Aufgaben nicht mehr ordnungsgemäß erfüllen können, bekommt der Iubituff für zwei Jahre die alleinige Herrschaft über Jakantar. Nach zwei Jahren finden Wahlen statt, bei denen der Iubituff für jeweils fünf Jahre gewählt wird. Während dieser Übergangszeit ist es dann Aufgabe des Iurats die Probleme des Algorithmus zu beheben oder die Regierungsform weiterzuentwickeln.

Maschinenrat

Der Maschinenrat ist ein Rat aus speziellen Positionen, die neben dem Internet die zweite Schnittstelle des Algorithmus zur Realität und Informationen ist. So wird zum Beispiel durch den Maschinenrat jegliches Verbrechen mit allen möglichen Hintergrundinformationen sachgerecht in die Datenbank des Algorithmus eingetragen. Der Algorithmus ergreift dann entsprechende Maßnahmen wie das Verbot von bestimmten Drogen an bestimmten Orten (z.B. Alkoholverbot an bestimmten Plätzen).

Neben dem Weiterleiten von Informationen ist der Maschinenrat auch für die Umsetzung von beschlossenen Maßnahmen wichtig und darf bei politischen Entscheidungen mitwirken. Außerdem hat er die Aufgabe die Rechner des Algorithmus zu warten und regelmäßig mit mehr Speicher und Rechenkapazität auszustatten.

Der Maschinenrat wird durch den Algorithmus und den Iurat gewählt. Dabei werden alle zwei Jahre Personen für die einzelnen Posten ausgewählt. Sollte es innerhalb der zwei Jahre Ausfälle geben, darf der Algorithmus allein einen Stellvertreter bestimmen.

Iurat

Der Iurat ist die älteste Institution der Regierung. Er bestimmt schon seit hunderten Jahren die Regierungsformen von Jakantar. Der Iubituff ist zwar offiziell das religiöse Oberhaupt, aber bei religiösen Fragen entscheidet letztendlich der Iurat und der besteht aus der religiösen Elite von Jakantar.

Der Iurat wird nicht gewählt. Entweder bietet der Iurat Personen, die sich aus religiöser Sicht besonders verdient gemacht haben eine Mitgliedschaft an oder man stellt einen Antrag auf Aufnahme in den Iurat. Über die Annahme oder Ablehnung des Antrags entscheidet allein der Iurat. Bei Ablehnung des Antrags darf der Antragsteller kommunale Wahlen fordern. Sollten die kommunalen Wahlen erfolgreich sein, wird der Antragsteller Mitglied des Iurats und darf für fünf Jahre nicht davon ausgeschlossen werden.

Janyaiah

Janyaiah ist eine Gruppe aus religiös motivierten Psychologen und deren Gehilfen, deren Aufgabe es ist jegliches Verbrechen, bzw. Verhaltensauffälligkeiten mit der entsprechenden Therapie zu ahnden, bei besonders schlimmen Fällen auch unter Einsatz von Designerdrogen. Die Varianten mit Richtern, Klägern und Angeklagten wurde bereits seit Jahrhunderten abgeschafft. Die Janyaiah wird vom Iurat kontrolliert.

Göttlicher Algorithmus

Der Algorithmus steuert den maschinellen Anteil von Jakantar. Neben seiner politischen Bedeutung und seiner Bedeutung in der Verwaltung, ist der Algorithmus auch im Iubitismus sehr wichtig. Die Meinung per Handy zu äußern und an den Algorithmus zu schicken, hat mittlerweile das traditionelle Gebet an vielen Stellen ersetzt. Darum ist Technik und Verbindung zum Internet extrem wichtig und werden vom Algorithmus gefördert. Der Algorithmus verwaltet jegliche finanziellen Mittel des Staats, die nach einem speziellen Code unter der Bevölkerung und verschiedenen Projekten verteilt werden. Jeder Einwohner Jakantars besitzt ein staatliches Handy und Zugang zum Internet. Aus den Meinungen und Einstellungen aller Einwohner wird der Verteilungscode modifiziert. Auf kommunaler Ebene sind jedoch immer noch Menschen, die die Interessen der örtlichen Bevölkerung vertreten und entsprechende Anträge für Projekte usw. an den Algorithmus stellen.

Die Rechner des Algorithmus befinden sich größtenteils in Iakuttse. Der Algorithmus kann aber auch auf jegliche ungenutzte Rechenleistung aller mit dem Netz verbundenen Rechner in Jakantar zugreifen.

Währung

Es gibt keine Währung im üblichen Sinn. Stattdessen wird von ‚Iak‘ gesprochen, was übersetzt so viel bedeutet wie ’soziale Verantwortung‘. Die soziale Verantwortung setzt sich aus der Eigenverantwortung der Menschen für sich selbst und aus der Verantwortung für andere Menschen zusammen. Die Bewertung der sozialen Verantwortung erfolgt über eine bestimmte Grundverteilung, die durch die Einstellung der Einwohner zu bestimmten Positionen, sowie deren Einstellung in jüngster Vergangenheit, modifiziert wird. Anhand dieses Wertes legt der Algorithmus fest, welche Güter die Menschen bekommen können.

Werbeanzeigen