Rythanische Union

Ostakronorrat.png
Mitgliedsstaaten der Rythanischen Union

Die Rythanische Union wurde im Mai 2518 gegründet und ist ein Zusammenschluss der 4 Staaten, die dem rythanischen Kulturkreis zugeordnet werden. So verbindet sie eine ähnlich Kultur und Sprache. Besonders prägend war zudem die Zeit des Zarenreiches Rythania, dessen Territorium hauptsächlich das der 4 RU-Mitgliedsstaaten umfasste und aus der slawisch-torassischen Personalunion, hervorging. Sitz der Organisation ist der Zarenpalast in Khazara, der ehemaligen Residenz der rythanischen Zarenfamilie.

Mitglieder:

  • Freie Republik Kharanien
  • Republik Ospor
  • Volksrepublik Slawija
  • Republik Torassia

 

Rythania.jpg
Das Zarenreich Rythania um 2240, mit der Hauptstadt Khazara

Ziel der RU ist es, die Zusammenarbeit in der Region zu stärken und angesichts der aktuellen Lage, einer politischen Spaltung des akronoischen Kontinents und vor Allem des rythanischen Kulturraums, entgegenzuwirken. Es soll zudem eine weitreichende wirtschaftliche Kooperation entstehen, z.B. durch deutliche Erleichterungen für den Personen- und Warenverkehr zwischen den Mitgliedsstaaten. Desweiteren soll es gemeinsame, grenzübergreifende Projekte, besonders im Bereich der Infrastruktur geben. Für die Umsetzung der Vorhaben gilt jedoch das extrem angespannte Verhältnis zwischen Ospor und Kharanien, als große Herausforderung.

Zarenpalast_Torassia.png
Zarenpalast in Khazara – Sitz der Union
Advertisements