Asgarden-Pakt

Maleg Feryatan, derzeitiger Vorsitzender des Asgarden-Paktes

Der Asgarden-Pakt ist eine internationale Organisation ultischer Staaten mit Sitz in Asgarden (Forn-Karpat, UAF). Jedes Jahr findet ein Gipfeltreffen (G4) statt.

Das ursprüngliche Ziel war die Verbesserung der wirtschaftlichen, politischen und sozialen Zusammenarbeit. Schon ein Jahr später erweiterte sich das Betätigungsfeld um Sicherheits-, Kultur- und Umweltfragen. Mitte 2518  beschlossen die Staats- und Regierungschefs der Asgarden-Pakt-Mitglieder, einen gemeinsamen Wirtschaftsraum zu schaffen.

Bisher wurden drei Unterorganisationen gegründet: das Asgarden Regionalforum (ARF) für Sicherheitsfragen, die Asgarden Freihandelszone (AFZ) zur Förderung des Handels, die Asgarden Investment Area (AIA) zur Förderung gegenseitiger Direktinvestitionen und andere mehr.

Der Asgarden-Pakt wurde 2516 von Diktatistan, Espinien, Feanaro und dem Staatenbund Karpatischer Staaten gegründet. Ziel war die Förderung des konjunkturellen Aufschwungs, des sozialen Fortschritts und der politischen Stabilität.

Advertisements