FRNX’isch Murabien

1 Geographie

FRNXisch Murabien umfasst die gesamte in der östlichen Hemisphäre liegenden Teile Murabiens, zuzüglich der Städte Heliagund und Neu-Kroukranathkrouv sowie einer Exklave am Höchsten Gipfel Ultos‘, dem Horla.

1.1 Klima

An den Polen herrscht ein kontinental-polares Klima mit Sommerrekordtemperaturen um den Nullpunkt und im Winter von ca. -90°C. An der Küste im subpolaren Bereich sind maritim-subpolare Temperaturen anzutreffen. Ab ca. 70° N/S ist ein sanfter Übergang zur subpolaren Zone zu beobachten, welche ab 50° N/S in die gemäßigte Zone übergeht. Ab 30° sind subtropische Merkmale zu erkennen, die in einem Bereich von plusminus 10° um den Äquator in einem tropischen Klima gipfelt.

1.2 Relief

FRNXisch Murabien besitzt wie auch sein Nachbar Anteil an der Murabischen Kordilliere, welche sich über den gesamten Kontinent von Nord nach Süd erstreckt. Diese Kordilliere verläuft im nördlichen Teil überwiegend durch Aumen,von Nord nach Süd hat die FRNX erstmals Anteil an dieser an der Exklave unmittelbar am Horla-Gipfel. Der Hauptkamm erreicht die FRNX erstmals auf ca. 45°N, rund 450 km nördlich des Heliagunder Sees. Anschließend verläuft der Hauptkamm weiter nordwestlich um den Heliagunder See herum und läuft in der tropischen Zone ca. 500 km nördlich des Äquators langsam aus. Auf ca. 38° S, südlich von Neu-Kroukranathkrouv sind wieder Ansätze eines Reliefs zu erkennen, die sich nun vorbei an Lüderitz bis hin zum Südpol ziehen.

1.3 Hydrographie

1.4 Flora und Fauna

2 Bevölkerung

2.1 Siedlungsstruktur

FRNXisch Murabien ist wie auch Aumen extrem dünn besiedelt. Die wenigen Siedlungen sind durch eine außerordentlich mangelhafte Infrastruktur miteinander verbunden.

2.2 Dialekte

2.3 Religion

3 Geschichte

4 Politik

FRNXisch Murabien stellt drei autonome Territorien der FRNX dar.

4.1 Legislative

Den drei Territorien sitzen wie auch den Distrikten jeweilige Ministerpräsidenten vor, haben aber weit nicht die Autonomie, welche die Distrikte genießen können. Dies resultiert aus der Benötigung Murabischer Gebiete für militärische Zwecke.

4.2 Exekutive

4.2.1 Militär

Durch die extrem weitläufigen Landschaften sind 27% der Landfläche militärisches Sperrgebiet, wobei dafür jedoch gezielt Wasser-, Arten- und Rohstoffarme Landstriche gewählt wurden. Auf diesen riesigen Arealen werden gezielt ABC-Waffen des FRNXischen Militärs getestet.

4.3 Judikative

4.4 Medien

4.5 Lobbyismus

5 Verwaltungsgliederung

5.1 Nordwestmurabien

Nordwestmurabien liegt nördlich von 30°N.

5.2 Westmurabien

Westmurabien ist die Zone zwischen 30°S und 30°N.

5.3 Südwestmurabien

Südwestmurabien liegt südlich von 30°S.

6 Wirtschaft

6.1 Landwirtschaft

6.1.1 Agrarwirtschaft

6.1.2 Forstwirtschaft

6.2 Industrie

6.1.1 Ansässige Unternehmen

6.1.2 Bergbau

6.3 Dienstleistung

6.4 Bildung und Forschung

6.5 Tourismus

7 Infrastruktur

7.1 Verkehr

7.1.1 Straßenverkehr

Rums und Heliagund besitzen als einzige Großstädte eine im Jahr 2506 errichtete direkte asphaltierte Straßenverbindung, welche großteils entlang der Küste des Heliagunder Sees verläuft und somit dadurch dass die Straße zur FRNX gehört, eine Exklave der DVD in FRNXisch Murabien bildet. Sämtliche sonstige Wege zwischen größeren Siedlungen müssen über schlechte Schotterpisten oder auf dem Luftweg zurückgelegt werden.

7.1.2 Schienenverkehr

Ein Schienennetz ist nur im Raum Rums und Heliagund größerflächig etabliert. Ferner verfügen Neu-Kroukranathkrouv und Lüderitz über eigene, isolierte S-Bahn-Netze.

7.1.3 Schifffahrt

7.1.4 Flugverkehr

7.2 Wasserversorgung

7.3 Strom

Stromnetze sind ebenso wie die Eisenbahnnetze nur im Raum Heliagund/Rums verbunden, ansonsten ebenfalls isoliert.

7.4 Gesundheit

8 Kultur

8.1 Museen

8.2 Theater

8.3 Musik

8.4 Kunst

Architektur

9 Städte

10 Sehenswürdigkeiten und Denkmäler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s