Republik Grundistan

banner-rg

Republik Grundistan

Name: Volksrepublik Grundistan (Gemäß Art. 19 Verfassungsordnung), im Volksmunde „Republik Grundistan“
Staatsform: Scheindemokratie
Regierungssystem: Einparteiensystem
Präsident: Alexander I.
Bevölkerung: 89.985.145 Einwohner (Volkszählung 2517)
Hauptstadt: Oberfurt
Zufriedenheit der Bürger: 87% (Quelle: Ministerium für Innere Verwaltung)

grundistan
Karte der Republik Grundistan

Geschichte

Nachdem Kaiser Frederick XIV. den 84 Jährigen Krieg mit Erfolg abgeschlossen hatte, gründete er 2117 das Kaiserreich Grundistan. Einige Jahre später übernahm der Parteivorsitzende Max Ober der Partei: Die Sozialgerechten Nationalisten Grundistans (SNG) die Macht und ließ die Stadt Oberfurt gründen (2333). Einige Jahre später startete die Partei den 14 Jährigen Krieg ohne Erfolg. Von 2347 bis 2489 stand Grundistan in 2 Hälften da. Eine Mauer trennte Nord und Süd, jedoch kam es am 4. Oktober 2489 zum Fall der Mauer und Nord und Süd Grundistans vereinigten sich zusammen. Seit 2501 bis Heute existiert die Republik Grundistan unter der Macht von Alexander dem I..

sng-logo
Logo der SNG

Fakten zur Nationalflagge
Flagge
Flagge der Republik Grundistan

Der rote Rand links von der Flagge steht für ein Feuer, das an den 14 Jährigen Krieg erinnern sollte. Links oben in der Ecke ist der „Allsehende Stern“. Legenden besagen, dass Kaiser Frederick XIV. einen Stern gefangen hatte, als er nach dem Krieg zurück ins Land kam. Die Welle unter dem Stern steht für die Ostküste. Unter der Welle steht der Spruch: „In codis libertatem“, was übersetzt heißt: „Im Herze die Freiheit“. Das helle Blau am oberen und unteren Rand der Flagge steht für das einst getrennte Grundistan und der weiße Balken in der Mitte steht für die Mauer, die die beiden Länder getrennt hielt, dann aber am 4. Oktober von der Bevölkerung niedergerissen wurde.


Presse und Medien
NZG-A1
Allererste Ausgabe der NZG

Die Nationale Zeitung Grundistans liefert interessant und informative Inhalte in die Republik. Sie ist online für jeden kostenlos aufrufbar, nur gedruckt kostet sie 2 Grundische Pfund.

Grundistan ist für seine sehr gute Pressefreiheit bekannt und wird vom Volke gepflegt.

 

 

 

 

 


STAVA und Außenpolitik
STAVA
Flagge des STAVA (Stand: Mai 2517)

Seit Mai 2517 ist die Republik Grundistan mitglied in der STAVA (Staatenverbund Akronor). Das Militärische Hauptquartier (MZA) befindet sich in der Nähe von Altstadt, dass den Mitgliedsstaaten ermöglicht, militärische Truppen anzufordern, wenn sie tatsächlich angegriffen werden und oder andere „verfeindete“ Staaten angreifen. Vom MZA gehen jegliche militärischen Operationen aus. Das Ministerium für Schutz und Sicherheit unterstützt den Verbund mit allen Kräften. Ex-Außenminister Pete Großherz ist seit Mai Ratspräsident der STAVA in Lenn.

 

Außenpolitik
Die Republik Grundistan stehe sehr gut mit ausländischen Staaten verbunden.

~ In kürze folgt mehr Inhalt zu diesem Thema! ~