Demokratisches Fürstentum Utahn

Project Capture
Flagge von Utahn

Name: Demokratisches Fürstentum Utahn (Kurz: DFU)
Fůrt/in: Maria Angelika Isabell von Nœresůnd
Staatsform: Demokratische Monarchie
Währung: 1 Litte(n)=100 Rappen
Hauptstadt: Nœresůnd
Vorwahl: +23
Int. Kennzeichen: UTH
Internet-TDL: .un
Regierungschef: Oscar Hissenbøg
Verwaltung: 9 Kronkreise und 2 Freie Residenzstädte
Gründung: 1.1.2001 (vorher Kurfürstentum Nœresůnd)
Nationalfeiertage: 1.1. (Neujahr und Gründung des Staates), 11.9. (Geburtstag der Fůrtin), 18.6. (Tag der Freude), 8.9.(Sprich-wie-ein-Fisch-Tag, nur Regional)

Geschichte

Utahn
Vorab-Karte von Utahn

Gegründet wurde das Demokratische Fürstentum Utahn 2000. Zu dieser Zeit gab es, aufgrund der Kleinstaaterei in diesem Gebiet, viele Kriege die zwar Sinnlos waren, nach ansicht der damaligen Regenten aber das eigene Volk zum Sieg führen sollte. Bereits 1996 gab es mehrere Konferenzen zum Thema: “Einheitsstaat”, diese verliefen jedoch im Sande. Erst 1999 gab es Ergebnisse. Zuerst eine Währungsunion, dann ein ständiger Rat aller Staaten und schließlich ein Friedens und Gründungsvertrag. Zum 1.1.2000 trat die Waffenruhe in Kraft und der Staat wurde gegründet. Ein Jahr später gab es jedoch Vorwürfe, dass das ehemalige Kurfürstentum Nœresůnd auf einer unrechtmäßigen Grundlage gehandelt habe. Mehrere Kronkreise wollten darauf hin austreten, wurden aber vorher im “Grauen-Krieg” zerstört und zwischen den übrigen Kronkreisen aufgeteilt. 2010 bestieg Magdalena die Tyrannin den Thron und ließ das Land im Chaos versinken. Viele Bürgergruppen, die Polizei und sogar die Armee wendeten sich nach und nach gegen sie und so musste sie 2017 den Thron abgeben. Niemand weiß wo sie danach hingebracht wurde, einige “Zeugen” sagen jedoch dass sie erschossen wurde. Die glaubwürdigkeit dieser Zeugen ist jedoch zweifelhaft, weshalb immer noch von “verschollen” gesprochen wird. Kurz danach beginnt ein Streit gewaltigen ausmaßes. Die beiden Prinzessinnen Pia und Inga können sich nicht einigen, wer von beiden eher geboren und damit Regent ist. Das ganze mündet in einen Krieg. Die Bürgerschaft hilft Pia während die Behörden Inga das Erbe zuschreiben. Es kommt zum erneuten Krieg. Die Armee wird jedoch bevor sie Befehle erhalten hat durch die Bevölkerung entwaffnet und alle Gebäude werden gestürmt. Das will die Polizei nicht zulassen und beginnt mit Massenfestnahmen. 5 Jahre lang herrscht Hunger und Krieg. Die Bevölkerung schafft es schließlich die Polizeizentrale zu stürmen und verhaftet den damaligen Polizeichef und Obergefreiten Ole van Strassen. Abschließend wird ein Vertrag aufgesetzt der Versichert das die Unterstützer von Inga festgenommen werden dürfen und sie selber Hingerichtet werden darf. Das ganze wird am 30. April 2022 unterzeichnet. Noch am selben Tag wird Inga festgesetzt, ermordet und die gesamte Armee entwaffnet, alle Dienstgrade über dem Kasernenmeister ermordet und die Polizei vollkommen abgesetzt. Bis zum Tode Pias 2110 wird es keine Hinrichtungen mehr geben. Als Albert der III den Thron besteigt wird diese Strafe abgeschafft. Seitdem gab es auch keine Kriege mehr. Er starb 2212 an Altersschwäche. Im folgten Albert IX, Maria I, Maria II und die jetzt regierende Maria Angelika (eigentlich Maria III).

Armee

siehe auch: Ränge in der Armee und in der Polizei

Die Årməe de Lændesəkůri (dt. Armee für Landessicherheit) ist de jure der Fůrtin unterstellt, wird de facto aber vom Verteidigungsministerium verwaltet. Die Armee wurde am 1.5.2001 gegründet. Der Oberste Befehlshaber innerhalb der Armee ist der Obergeneral. Dieser ist zur Zeit Sven Hansen-Villedor. Es wird in 4 Teilgebiete unterteilt.

Polizei

Die Pøliti (dt. Polizei) ist dem Verteidigungsministerium unterstellt. Sie ist in 10 “Gebiete” eingeteilt. Gegründet wurde sie am 5.8.2000. Der Oberster Befehlshaber innerhalb der Polizei ist der Polizeichef. Dieser Posten wird zur Zeit von Egon Måhreholm besetzt.

 

Advertisements