Richtlinien

PRÄAMBEL

Ultos ist ein Projekt zur Erstellung einer virtuellen Welt und erhebt kein Anspruch auf reales Territorium. Ultos ist ein Freizeitprojekt, es soll Spaß machen, und kann als Parodie, als Sammlung witziger Ideen, aber auch ernsthafter Überlegungen zu Staaten, Gesellschaften, Religionen, Sprachen und ihrem Zusammenwirken betrieben werden – alles ist möglich.

Die nachfolgenden Richtlinien sollen für eine gute Atmosphäre sorgen. Was zu einer guten Atmosphäre beiträgt, ist ja intuitiv klar, deshalb ist es nicht unbedingt notwendig, sich die Richtlinien durchzulesen. Aber sie sind wichtig, damit wir uns auf verbindliche, eindeutige Regeln beziehen können.

VORBEMERKUNGEN

§ 1: Bekenntnis zur Virtualität

Die „Internationale Assoziation Virtueller Nationen ‚Ultos‘“ (nachfolgend IAVNU) ist eine Gemeinschaft von Nationen, welche sich gemäß § 12 ausdrücklich zur Virtualität bekennen. Dabei gilt:

§ 2: Unbeabsichtigte reale Parallelen

Der Inhalt der Website ist fiktiv. Jedwede Parallele zu realen Gegebenheiten sind unbeabsichtigt.

§ 3: Verantwortungsklausel

Die Administration der IAVNU ist nicht für den Inhalt der von nach § 13 aufgenommenen Staaten verantwortlich.

§ 4 – § 10 entfallen

AUFNAHMEREGELUNGEN

§ 11: Aufnahmemöglichkeiten

Jede uneingeschränkt und in jedweder Hinsicht virtuelle Nation kann einen Aufnahmeantrag in die Internationale Assoziation Virtueller Nationen „Ultos“ (IAVNU) stellen.

§ 12: Aufnahmeverfahren

Um in die IAVNU aufgenommen zu werden, muss ein Aufnahmeantrag gemäß § 13 gestellt werden. Dieser wird anschließend von der IAVNU einstimmig befürwortet oder nicht befürwortet. Über das Ergebnis der Beurteilung wird der Antragstellende per Mail benachrichtigt, gewöhnlich erfolgt die Beurteilung des Antrages binnen 72 Stunden.

Wenn der Staat eines oder mehrere Kriterien nicht erfüllt oder nicht ausreichend detailliert ausgestaltet ist (vgl. § 14 b), aber eine Mängelbeseitigung absehbar ist, kann dem Staat eine temporäre Mitgliedschaft erteilt werden. Als temporäres Mitglied ist der Staat bereits auf der Weltkarte vertreten. Er kann auch bereits an Debatten innerhalb der Simulation (SimOn) teilnehmen. Der Staat kann jedoch keine Zugangsdaten für diese Website nach § 16 Abs. 2 erhalten, alle Materialien müssen also per Mail eingesendet werden. Außerdem ist der Staat mangels Vollmitgliedschaft nicht in der offiziellen Staatenliste der IAVNU gelistet, womit der Staat auch nicht Mitglied der SimOn-Institution ITUF ist.

Wenn der Antrag den geforderten Kritierien nicht entspricht, kann innerhalb eines Monats eine aktualisierte Fassung des Antrages eingereicht werden. Dieses Prozedere kann solange wiederholt werden, bis der Antrag anerkannt ist.

Mit der erfolgten Aufnahme in die IAVNU wird der Staat sowohl in die Weltkarte der IAVNU gemäß § 15, auf die Website der IAVNU gemäß § 16 als auch in die SimOn-Institution ITUF aufgenommen.

§ 13: Aufnahmeantrag

Ein Aufnahmeantrag kann per E-Mail an die Adresse info@ultos.de gestellt werden. Dieser muss enthalten:

  • den Namen deiner Nation
  • Name der Hauptstadt
  • Angabe der Einwohnerzahl (auf 1.000 EW genau)
  • Angabe der (vorläufigen) Fläche (auf 1.000 km² genau), wird nach Einpassung in die Weltkarte i.d.R. angepasst
  • Staatsform
  • Lebenserwartung
  • Bruttoinlandsprodukt (nominal und kaufkraftbereinigt)
  • Durchschnittliche Ausbildungsdauer (aktuell und voraussichtlich)
  • Liste aller Städte nach § 14 c und falls gewünscht, Begründungen für Ausnahmen von den dort aufgeführten Beschränkungen
  • eine Karte, welche die Forderungen nach § 15 erfüllt
  • Skizze der gewünschten Position deines Staates innerhalb der Weltkarte
  • ein ausdrückliches Bekenntnis zur Virtualität und den Verzicht auf jeden Anspruch auf reales Territorium.

Die obenstehende Liste umfasst alle Punkte, die für eine erfolgreiche Aufnahme obligatorisch sind. IAVNU empfiehlt jedoch, den Aufnahmeantrag bereits so inhaltsreich wie möglich auszugestalten, beispielsweise mit konkreteren Informationen zur Geschichte, politischen System oder zur Infrastruktur, was v.a. für große Staaten für die Aufnahme in die IAVNU notwendig ist (vgl. § 14 b).

§ 14 a: Qualitative Beschränkungen

Um ein optisch angenehmes Kartenbild zu wahren, ist die Aufnahme von Insel- und Halbinselstaaten nur in Ausnahmefällen möglich. Solltest du also einen Inselstaat gründen wollen, ist die Notwendigkeit dafür gesondert im Aufnahmeantrag anzugeben.

Zur Vermeidung von Parallelen mit der Erde ist die Verwendung von irdischen Ideologien außerhalb der drei großen politischen Ideologien des 19. Jahrhunderts (Konservatismus, Liberalismus und Sozialismus) und folglich auch deren Implementierung im Staatsnamen (z.B. „Kommunistische Republik Absurdistan“) nicht zulässig. Stattdessen kannst du eine Ideologie (mit eigenem Namen) auf Ultos erfinden, die sich ggf. auch grob an einer irdischen Ideologie orientieren kann, und nach dieser deinen Staat benennen. Selbiges gilt auch für Sprachen.

Auch Bezeichnungen nach irdischen Volksgruppen, ethnischen Schichten oder Religionen sind auf Ultos nicht möglich, da diese SimOn nicht existieren. Deren Implementierung im Staatsnamen (z.B. „Islamische Republik“, „Volksrepublik Germania“ usw.) ist folglich ebenfalls nicht zulässig.

§ 14 b: Quantitative Beschränkungen

Um eine realistische internationale Struktur zu erhalten und ein optisch angenehmes Kartenbild zu wahren, wendet das Zentralkomitee der IAVNU ein Punktesystem an, welches sicherstellt, dass der Detailgrad der Ausgestaltung eines Staates mit der Einwohnerzahl und der Fläche in einem guten Verhältnis steht. Die Punkte werden in einem IAVNU-intern durchgeführten Algorithmus berechnet. Planst du also einen sehr großen und einwohnerreichen Staat, brauchst du dafür ein detaillierteres Konzept als für einen wenig besiedelten Kleinstaat.

§ 14 c: Städte

Um eine unrealistisch hohe Anzahl von Multimillionenstädten zu vermeiden, ist die Einwohnerzahl einer einzelnen Stadt auf 5 Mio. EW und die eines Ballungsraumes auf 10 Mio. EW beschränkt. Darüber hinaus ist die maximale Anzahl von Millionenstädten innerhalb eines Landes auf eine pro 10 Mio. EW beschränkt.

Dem Aufnahmeantrag ist darüber hinaus eine Liste aller Städte bis 500.000 Einwohner mit Namen und exakter EWZ (auf 1.000 genau) im xls-Format beizufügen, wobei bezüglich der Anzahl der Städte gilt: Weniger Städte mit mehr als 2 Mio. EW als Städte mit 1-2 Mio EW, weniger Städte mit 1-2 Mio EW als Städte mit 500.000 bis 1 Mio. EW, usw. bis 100.000 EW.

Ausnahmen von diesen Regelungen können auch hier gesondert beantragt werden und sind dem Aufnahmeantrag (vgl. § 13) beizufügen.

§ 15: Erforderliche Parameter der Karte

Zur Aufnahme in die IAVNU braucht dein Staat eine Landkarte, welche die unten aufgelisteten Voraussetzungen erfüllt. Da dies auf den ersten Blick recht komplex aussieht, kannst du uns gerne mit deinem Aufnahmeantrag zunächst eine vereinfachte, z.B. handgezeichnete Karte zukommen lassen, anhand derer wir entscheiden können, ob dein Staat aufgenommen werden kann.

Ist für deinen Staat eine Chance auf Aufnahme absehbar, benötigen wir eine digital erstellte Karte, welche folgende Kriterien erfüllen muss:

  • gesamtes Staatsgebiet ist enthalten
  • ausreichend detailgetreu
  • Staatsgebiet, nicht-Staatsgebiet und Wasserfläche haben drei unterschiedliche Farbtöne
  • alle Städte bis 100.000 Einwohner sind (mit entsprechend unterscheidbarer Symbolik) verzeichnet, bis 500.000 mit Namen

Sind die Kriterien erfüllt, wird der Staat auf die offizielle Weltkarte der IAVNU aufgenommen.

§ 15 a: Kartografischer Hinweis für Fortgeschrittene

Die Karte wird 1:1 in der bei uns eingereichten Auflösung in die Weltkarte integriert. Dabei entsprechen 600 px mal 600 px Bildauflösung einer Fläche von 1° mal 1° Grad im geodätischen Gradnetz, was nahe dem Äquator rund 111 km x 111 km entspricht, auf 45° n./s.Br. rund 111 km x 78 km (Verzerrung der Plattkartenprojektion in Polnähe). Für polare und subpolare Staaten muss daher die Karte entsprechend verzerrt eingereicht werden.

§ 16: Website

Mit der Aufnahme wird der virtuellen Nation eine Subseite auf diesem Blog zur Verfügung gestellt. Material dafür kann per Mail an info@ultos.de eingereicht werden.

Besonders aktiven und vertrauenswürdig geführten Staaten kann auf Anfrage eine Redakteur-Mitgliedschaft, welche ein volles Zugriffs- und Bearbeitungsrecht auf allen Seiten dieses Blogs impliziert, erteilt werden. Von dieser Möglichkeit haben bisher nahezu alle Staaten Gebrauch gemacht.

§ 17: Einstimmige Aufnahme

Das Zentralkomitee der IAVNU entscheidet einstimmig für oder gegen die Aufnahme.

§ 18: Änderungen an Staaten

Die IAVNU behält sich Änderungen an der Karte und an der Website der Nation vor.

§ 19 – § 20 entfallen

VERHALTEN DER MITGLIEDER

§ 21: Umgang miteinander

Die Bürger der virtuellen Nationen pflegen einen stets freundlichen Umgang miteinander. Eine sozial positive Atmosphäre innerhalb der Assoziation sind für eine erfolgreiche Zusammenarbeit unabdingbar.

§ 22: Verlassen der IAVNU

Will ein Mitglied die IAVNU verlassen, ist es verpflichtet, dies vorher unter Angabe des Grundes einem Mitglied des IAVNU-Stammkommitees kund zu tun.

§ 23 – § 40 entfallen

LÖSCHUNG VON VIRTUELLEN NATIONEN

§ 41: Antrag auf Löschung

Wenn ein Staat die Löschung seiner Webpräsenz auf ultos.wordpress.com oder/und die Löschung von der Weltkarte der IAVNU wünscht, kann dies per formloser E-Mail an info@ultos.de getan werden.

§ 42: Verbreitung extremistischen Gedankenguts

Sollte eine Nation bzw. ihr Vertreter in irgendeiner Weise extremistisches, sexistisches, oder rassistisches Gedankengut auf der Website verbreiten, und/oder die Zusammenarbeit aller Mitglieder der IAVNU massiv und mutwillig untergraben, behält sich die IAVNU das Recht der Löschung aller vom jeweiligen Mitglied eingebrachten Inhalte vor.

Stand: 21. September 2017

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Richtlinien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s