Richtlinien

PRÄAMBEL

Ultos ist ein Projekt zur Erstellung einer virtuellen Welt und erhebt kein Anspruch auf reales Territorium. Ultos ist ein Freizeitprojekt, es soll Spaß machen, und kann als Parodie, als Sammlung witziger Ideen, aber auch ernsthafter Überlegungen zu Staaten, Gesellschaften, Religionen, Sprachen und ihrem Zusammenwirken betrieben werden – alles ist möglich.

Die nachfolgenden Richtlinien sollen für eine gute Atmosphäre sorgen. Was zu einer guten Atmosphäre beiträgt, ist ja intuitiv klar, deshalb ist es nicht unbedingt notwendig, sich die Richtlinien durchzulesen. Aber sie sind wichtig, damit wir uns auf verbindliche, eindeutige Regeln beziehen können.

VORBEMERKUNGEN

§1: Bekenntnis zur Virtualität
Die „Internationale Assoziation Virtueller Nationen ‚Ultos'“ (nachfolgend IAVNU) ist eine Gemeinschaft von Nationen, welche sich gemäß §12 ausdrücklich zur Virtualität bekennen. Dabei gilt:

§2: Unbeabsichtigte reale Parallelen
Der Inhalt der Website ist fiktiv. Jedwede Parallele zu realen Gegebenheiten sind unbeabsichtigt.

§3: Verantwortungsklausel
Das Team von Ultos ist nicht für den Inhalt der in §32 als „fremd“ definierten Staaten verantwortlich.

§4-§10 entfallen

AUFNAHMEREGELUNGEN

§11: Aufnahmemöglichkeiten
Jede uneingeschränkt und in jedweder Hinsicht virtuelle Nation kann einen Aufnahmeantrag in die Karten-Assoziation Ultos stellen.

§12: Aufnahmeverfahren
Um in die IAVNU aufgenommen zu werden, muss ein Aufnahmeantrag gemäß §13 gestellt werden. Dieser wird anschließend von der IAVNU einstimmig befürwortet oder nicht befürwortet. Nach der erfolgten Aufnahme in die IAVNU können weiterhin Anträge auf Aufnahme in die Weltkarte gemäß §14 oder Aufnahme auf die Website gemäß §15 gestellt werden.

§13: Aufnahmeantrag
Ein Aufnahmeantrag kann per facebook (siehe unten) oder auf dem Weg der E-Mail an die Adresse info@ultos.de gestellt werden. Dieser muss enthalten:

a) den Namen deiner Nation
b) mindestens 3 Fakten ebendieser (z.B. Fläche, Einwohnerzahl, Staatsform)
c) eine Karte, in der der Umriss des Staates deutlich erkennbar ist und zwischen Binnengrenze und Küste unterschieden wird
d) ein ausdrückliches Bekenntnis zur Virtualität und den Verzicht auf jeden Anspruch auf reales Territorium.

§14: Aufnahme in die Weltkarte
Die virtuelle Nation kann auf ausdrücklichen Antrag an besagte E-Mail-Adresse (info@ultos.de) auf der Ultos’schen Weltkarte vertreten werden. Dazu erforderlich ist eine (a) ausreichend detailgetreue Gesamtkarte des Staates sowie eine (b) Skizze der gewünschten Position innerhalb der Weltkarte.

§14a: Die IAVNU entscheidet einstimmig für oder gegen die Aufnahme.

§14b: Die IAVNU behält sich Änderungen an der Karte der Nation vor.

§15: Aufnahme auf die Website
Die virtuelle Nation kann auf ausdrücklichen Antrag an besagte E-Mail-Adresse (info@ultos.de) auf der Ultos’schen Website vertreten werden. Dazu erforderlich ist ein Text mit ausreichend viel Information (d.h. mindestens 100 Wörter). Dieser Text muss nicht endgültig sein.

§15a: Die IAVNU entscheidet einstimmig für oder gegen die Aufnahme.

§15b: Die Administration der IAVNU behält sich Änderungen an der Website der Nation vor.

§16-§20 entfallen

VERHALTEN DER MITGLIEDER

§21: Umgang miteinander
Die Bürger der virtuellen Nationen pflegen einen stets freundlichen Umgang miteinander. Eine sozial positive Atmosphäre innerhalb der Assoziation sind für eine erfolgreiche Zusammenarbeit unabdingbar.

§22-§31 entfallen

KATEGORISIERUNG

§32: Definition von „fremden“ Staaten
Die Betreiber der Website verwalten einen Teil der Staaten selbst, andere werden von Personen, welche einen Aufnahmeantrag gemäß §11 eingereicht haben, verwaltet. Letztere erhalten das Attribut „fremd“.

§33-§40 entfallen

LÖSCHUNG VON VIRTUELLEN NATIONEN

§41: Wenn ein Staat die Löschung seiner Webpräsenz auf ultos.wordpress.com oder/und die Löschung von der Weltkarte der IAVNU wünscht, kann dies per formloser E-Mail an info@ultos.de getan werden.

§42: Vorbehalt der Nutzung des geistigen Eigentums durch die IAVNU
Die IAVNU behält sich vor, besonders kreative Staaten auch nach ihrer Löschung weiterzuführen.

§43: Sollte eine Nation bzw. ihr Vertreter sexistisches, rassistisches oder ähnliches Gedankengut auf der Website verbreiten, und/oder die Zusammenarbeit aller Mitglieder der IAVNU massiv und mutwillig untergraben, behält sich die IAVNU das Recht der Löschung aller vom jeweiligen Mitglied eingebrachten Inhalte vor.

Stand: 21. November 2515 nZI

One thought on “Richtlinien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s