Schritt 1: Besiedlung

Möglicherweise hast du dich entschlossen, einen eigenen Staat zu gründen, anstatt an einem bestehenden Staat mitzuwirken oder zu übernehmen. In diesem Fall bist du hier richtig – hier geht es darum, wo dein Staat platziert wird.

Mit deinem Staat kannst du an ganz verschiedenen Kontinenten und Meeren siedeln, doch nicht überall ist so eine Besiedlung ohne Probleme möglich. An manchen Küsten liegen wichtige Hafenstädte, manch ein Staat braucht einen Grenzkontrollpunkt im Landesinneren – um diesen Anforderungen gerecht zu werden, haben wir beschlossen, die Gebiete, die besiedelt werden können, konkret auszuweisen. Diese Seite dient der Erläuterung und Visualisierung ebendieser Gebiete, die für eine Besiedlung durch deinen Staat verfügbar sind.

Besiedlung.png
Aktuelle Siedlungsgebiete (Stand 26.7.18)

Die auf obiger Karte grauen Flächen sind zur Besiedlung durch neue Staaten freigegeben. Dabei gilt für die dunkelgrauen Flächen, dass der Küstenverlauf ebenso wie der Grenzverlauf zu Nachbarstaaten bereits weitgehend endgültig festgelegt ist, wohingegen in den hellgrauen Bereichen auch Spielraum hinsichtlich dem exakten Küstenverlauf besteht.

I Davien

Der Kontinent Davien (oben links) ist der (SimOff-) älteste Kontinent auf Ultos. Ursprünglich als 1-Staat-Kontinent konzipiert, ist Kleindavien im Südosten des Kontinentes seit kurzer Zeit nun auch als offizielles Siedlungsgebiet ausgewiesen. Da das Siedlungsgebiet noch relativ neu ist, besteht ihr eine vergleichsweise hohe Flexibilität hinsichtlich Größe und Lage deines Staates.

Kriterien für deinen Staat in Davien:

  • subtropisches Klima
  • eigene, nicht gertanesische oder rhytanische Kultur
  • Paramurisch als lingua franca
  • kein Halloismus

II Balmanien

Der Kontinent Balmanien (Mitte oben) befindet sich in der zentralen nördlichen Hemisphäre und beherbergt neben der FRNX und dem Kanabischen Reich noch einigen Platz für neue Staaten.

Kriterien für deinen Staat in Balmanien:

  • gemäßigtes Klima
  • gertanesische Kultur
  • demokratische Staatsform
  • fakultativ: Kanabisch als lingua franca

02 Balmanien

III Karpatische Inseln

Die Karpatischen Inseln sind ein multiinsularer Kontinent zwischen Balmanien und Davien gelegen.

Kriterien für deinen Staat auf den Karpatischen Inseln:

  • eigene, nicht gertanesische oder rhytanische Kultur
  • fakultativ: Chronismus als dominierende Religion
  • fakultativ: Paramurisch als lingua franca

03 Karpaten

IV Murabien

Murabien (ganz rechts) ist der größte und am dünnsten besiedelte Kontinent auf Ultos; er erstreckt sich über mehr als 15.000 Kilometer in Nord-Süd-Ausdehnung und bis zu 10.000 in Ost-West, und ist dennoch spärlich bewohnt – nur an den Küsten gibt es vereinzelte Siedlungen, das Landesinnere ist aufgrund des extrem kontinentalen Klimas nahezu menschenleer. Großstädte und dicht besiedelte Staaten findet man hier fast nur auf vorgelagerten Inseln und Halbinseln, so die Unionsrepublik Ancalim-Feanaro oder die High-Tech-Nation Espinien. Murabien ist ein Kontinent der Extreme: er umfasst alle Klimazonen des Planeten, globale Temperaturhöchst- und Tiefstände wurden hier gemessen. Wenn du deinen Staat einfach „anders“ haben möchtest, als alles was es bisher gibt: Versuchs mal auf Murabien.

In Murabien ist zurzeit nur ein Siedlungsgebiet im äußersten Süden ausgewiesen, mit folgenden Fixpunkten:

  • subpolares bzw. polares Klima
  • Rohstoffreichtum (v.a. Erdöl)

V Astolien

Astolien ist der größte Kontinent auf der Südhalbkugel und wird von den drei Landmassen Akronor, Sval und Bangabandhu gebildet. Das zugehörige Siedlungsgebiet ist das zurzeit größte auf Ultos und umfasst alle Klima- und Vegetationszonen.

Astolien.png

Da Astolien ein sprachlich wie kulturell extrem vielfältiger Kontinent ist, halten wir es für sinnvoll, die Staaten mit ähnlichem sprachlich-kulturellen Hintergrund auch geographisch benachbart anzuordnen. Wir unterscheiden derzeit folgende Kulturkreise:

  • am germanischen Kulturkreis orientierte Staaten: Hoch entwickelt, Sprache mit gertanesischer Abstammung, gemäßigtes Klima (z.B. Krowuya, Graufurd)
  • am slawischem Kulturkreis orientierte Staaten: Moderat entwickelt, Sprache mit rythanischer Abstammung, gemäßigtes bis kontinentales Klima (z.B. Slawija, Kharanien, Ospor, Torassia)
  • am zentralasiatischen Kulturkreis orientierte Staaten: Moderat entwickelt, gemäßigtes bis subtropisches Kontinentalklima (noch keine Staaten)
  • am südostasiatischen Kulturkreis orientierte Staaten: Niedrig entwickelt (i.d.R. Schwellenländer), tropisches Monsunklima (z.B. Unionsrepublik Bangabandhu, Ismusistische Bangabandhische Republik)
  • am afrikanischen Kulturkreis orientierte Staaten: Sehr niedrig entwickelt (i.d.R. Entwicklungsländer), tropisches Klima, extrem hohes Bevölkerungswachstum usw… (z.B. Schmollistische Republik Mandhu)

Bei einer Besiedlung in Astolien formuliere bitte im Aufnahmeantrag deutlich, ob sich dein Staat in eines dieser Konzepte einordnen lässt; und falls nicht, welche Parameter zu beachten sind, damit wir eine plausible Positionierung deines Staates vornehmen können.

VI Weitere Siedlungsgebiete?

Die IAVNU erarbeitet zurzeit weitere Zonen, welche in absehbarer Zeit als Siedlungsgebiete auswiesen werden können. Sollte dein Staat zu keinem der obigen Gebiete passen, schreib uns einfach in deinen Aufnahmeantrag in welcher Nachbarschaft du dir deinen Staat vorstellst, und wir versuchen gemeinsam eine Lösung zu finden.

Wir hoffen, dir mit dieser Übersicht die Entscheidung wo dein Staat hin kommen soll, erleichtert zu haben, und würden uns freuen, wenn wir dich bald als Mitglied der IAVNU begrüßen dürfen!

Deine IAVNU-Admins

Advertisements