Kristallbaronie in der Krise – Alice Blacker kämpft für Gleichberechtigung

Anders, 20. Apora 2519 (26.05. GZR). Unerhörtes und nie dagewesenes erschüttert derzeit die Kristallbaronie Anders und Rosenstiel (KBAR). Eine immer größer werdende Bewegung von Männern und Frauen unter der Führung einer gewissen Alice Blacker fordert gleiche Rechte für Alle!

Nun muss man wissen, dass durch die agnostische Weltanschauung der KBAR die Entwicklung anders als in den durch Religionen geprägten Ländern von Ultos verlief. Ingo Anders verstand es, seinen Part mit Hilfe einer Haupt- und drei Nebenfrauen zu einer Erbbaronie zu formen. Holger Rosenstiel hingegen wählte sich einen Mann und drei Nebenmänner und sein Part entwickelte sich zu einer Wahlbaronie. An diesem System hat sich seit den beiden Gründungsbaronen in rund zweitausenddreihundert Jahren nichts geändert.

Reizwort Gleichberechtigung

Gleichberechtigung lautet das Reizwort dieser Tage. Männer wollen auf einmal ebenfalls Haupt- und Nebenfrauen des Erbbarons werden. Passend dazu wollen Frauen am Wahlium teilnehmen. Sogar die Positionen des Erb- und Wahlbarons werden in Frage gestellt.

Man stelle sich nur vor, dass sich Erbbaron Prestos Anders die Macht mit einer Wahlbaronin Alice Blacker teilen müsste. Und dass es gar zu einer bunten Mischung aus Haupt- und Nebengemahlen käme. Nicht auszudenken. Sodom und Gomorra mitten in den Karpaten wäre die Folge.

Helmar von Huncis, Feanaro Times

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.