Monatsrückblick Dezember 2017

Herzlich willkommen auf der Website von Ultos! Zum Jahresausklang hat sich wieder einmal einiges bei uns getan: Die akronoischen Staaten Slawija und Krowuya fusionieren zur Narodistisch-föderativen Union Slawija-Krowuya (NFSKS), außerdem dürfen wir ein neues Mitglied begrüßen: Der Freistaat Lagland ziert von nun an den nordwestlichsten Zipfel Akronors. Außerdem wächst Balmanien mit Kastugien, Lykrien, Slogau und Lundal um vier weitere Staaten. Doch der Reihenfolge nach:

Die neue Karte Balmaniens, deren Vorab-Version im letzten Monatsrückblick bereits präsentiert wurde, ist fertiggestellt und wird voraussichtlich in Kürze auch Bestandteil der offiziellen Weltkarte sein. Wesentlichste Änderung ist die Transformation Balmaniens von einem multi-insularen Kontinent hin zu einer zusammenhängenden Landmasse. Neben gravierenden topographischen Änderungen für Kanabien, Gertanesien und Neukanabien wurden in diesem Zuge auf vier neue Staaten, namentlich Kastugien, Lykrien, Slogau und Lundal erschaffen. Die neue Konfiguration befindet sich im Südosten Balmaniens und ersetzt das bisherige Gertanesien als Bindeglied zwischen Balmanien und Ramonien – dem torunisch kontrollierten Nordwesten Murabiens.

FlaggeJ3
Flagge des Freistaats Lagland

Mit dem Freistaat Lagland begrüßen wir ein weiteres Mitglied in der IAVNU. Die ehemalige torunische Kolonie mit einer Fläche von ca. 122.000 km² und 9,9 Mio. EW hat ein subtropisch-maritimes Klima befindet sich auf einer Halbinsel im Nordwesten Akronors. Außenpolitisch bisher neutral hat Lagland bereits diplomatische Verträge sowohl mit IADN- als auch BAMBU-Mitgliedern abgeschlossen und tritt international bisher als unparteiischer Staat auf.

akronor
Aktuelle Karte des Kontinentes Akronor
NN39-titelseite
Titelseite des NN39

Ebenfalls erschien – selbstverständlich – wieder eine neue Ausgabe des Norsbrôker Nystablåden, welche die jüngsten politischen Geschehnisse rund um den Planeten subsumiert. Trotz dem lange geplanten und nun erfolgten Beitritt der Ehrbaren Bangabandhischen Republik zur Internationalen Allianz Demokratischer Nationen gründen einzelne IADN-Mitglieder ein internes Netzwerk zum effizienteren Vorgehen gegen die Bedrohung von Frieden und Demokratie durch autokratische Unrechtsregime. Desweiteren kündigt der BAMBU an, sein ABC-Arsenal weiter abzubauen, die Trance Nation verhaftet willkürlich torunische Bürger und ein Mandatswechsel im ITUF-Sicherheitsrat steht an – all dies lesen Sie hier im frisch erschienenen NN39.

Wir freuen uns über deinen Besuch und wünschen Frohes Stöbern!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.